Breaking news
...und mehr

Die 10 besten kostenlosen E-Mail-Konten

Benötigen Sie eine neue E-Mail-Adresse? Dieser Vergleich kostenloser E-Mail-Anbieter hilft weiter.

2020-08-26
Kostenlose E-Mail-Konten scheinen zu Hunderten verfügbar zu sein, aber es gibt einige Unterschiede, wenn es um E-Mail geht. Dieses Review über E-Mail-Anbieter wird Ihnen bei der Auswahl des besten kostenlosen E-Mail-Konten helfen.

Die besten kostenlosen E-Mail-Konten

E-Mail-Konten - Sie benötigen sie für die Buchung von Tickets, die Registrierung auf Webseiten, die Kommunikation mit Unternehmen und vieles mehr. Auch wenn einige Leute behaupten, E-Mail sei aufgrund des Aufkommens von Chat-Plattformen und Kollaborationstools überflüssig, benutzt doch jeder jeden Tag E-Mail.

Nicht jeder E-Mail-Anbieter ist völlig kostenlos, und selbst kostenlose Dienste lassen Sie oft mit Ihren Daten bezahlen. Werbetreibende und Vermarkter lieben E-Mail, da sie damit Werbung direkt in Ihren Posteingang senden können - alles, was sie wissen müssen, ist Ihre E-Mail-Adresse. Manche E-Mil-Anbieter ermöglichen es Werbetreibenden ihre Marketingkampagne direkt über den Anbieter laufen zu lassen. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen E-Mail-Anbieter sorgfältig auszuwählen.

Das beste E-Mail-Konto unter allen verfügbaren Optionen kostenlos zu finden, kann so schwierig sein wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Die Herausforderung besteht darin, einen E-Mail-Anbieter zu finden, der ein Gleichgewicht zwischen Funktionen, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit findet; vielleicht sogar mit der Möglichkeit, verschlüsselte E-Mails zu verwenden.

Dieses Review von kostenlosen E-Mail-Anbietern wird Ihnen helfen, das beste E-Mail-Konto auszuwählen. Los geht's!

Webmail-Anbieter

Grundsätzlich bietet jeder kostenlose E-Mail-Anbieter einen Webmail-Zugang zu den Postfächern der Nutzer. Gmail, Yahoo! Mail und Outlook gehören zu den gängigsten Webmail-Diensten.

Sie können auf Ihr Postfach im Browser über einen vom E-Mail-Dienst bereitgestellten Web-Client zugreifen. Darüber hinaus bieten die meisten E-Mail-Dienste eigene Anwendungen für Android und iOS an, oder Sie können Ihre E-Mails mit Hilfe von E-Mail-Protokollen wie IMAP und POP3 an Anwendungen und Desktop-Clients weiterleiten.

Mit diesen E-Mail-Protokollen werden E-Mails vom Server an den Client, den Sie verwenden, abgerufen. Ihr Desktop-Client oder Ihre mobile Anwendung holt die E-Mails mit Hilfe dieser Protokolle ab, um sie Ihnen lokal anzuzeigen. Nach dem Herunterladen vom Server werden die E-Mails (ebenfalls) lokal gespeichert und können offline abgerufen werden.

Was ist IMAP?

Mit IMAP (Internet Mail Access Protocol) können Sie mehrere E-Mail-Konten abrufen, so dass die E-Mails alle in einer Anwendung oder einem Desktop-Client wie Thunderbird, Outlook oder dem Apple-Mail-Client heruntergeladen werden.

Was ist POP3?

POP3 (Post Office Protocol) ruft ein E-Mail-Konto ab, so dass alle E-Mails dieses Kontos lokal in der Anwendung oder im Desktop-Client Ihrer Wahl angezeigt werden.

Anwendungen & Desktop-Clients

Einige Webmail-Anbieter bieten auch eigene Anwendungen für Android und iOS sowie Desktop-Clients für Windows, Mac OS und Linux an, so dass es nicht notwendig ist, externe Protokolle wie IMAP oder POP3 zum Herunterladen der E-Mails zu verwenden.

Übersicht kostenloser E-Mail-Anbieter

Nach dieser Exkursion in die E-Mail-Protokolle folgt hier das Review, um herauszufinden, welches der beste kostenlose E-Mail-Dienst ist.

Nr. 10: Gmail

One of the most popular email services: Gmail.

Google Mail ist einer der beliebtesten E-Mail-Anbieter. Im Jahr 2018 hatte Gmail 1,5 Milliarden aktive Benutzer.

Gmail hat laut Litmus Labs auch den höchsten Marktanteil. Diese Rangfolge der Marktanteile wird häufig verwendet, um zu beweisen, wie erfolgreich Gmail ist. So wie das Ranking funktioniert, ist es jedoch keine gültige Quelle für die Berechnung des Marktanteils von kostenlosen E-Mail-Diensten: Litmus Labs berechnet das Ranking auf Grundlage von Bildöffnungen (Pixel-Tracking) durch E-Mail-Nutzer. Auf der Website selbst heißt es: "Da die Bestimmung des Clients, in dem eine E-Mail geöffnet wird, die Anzeige von Bildern erfordert, könnten die Daten für einige E-Mail-Clients und mobile Geräte aufgrund der automatischen Bildblockierung über- oder unterrepräsentiert sein".

Wenn ein E-Mail-Anbieter - wie Google Mail - auf einer solchen Website einen hohen Rang einnimmt, bedeutet dies, dass der Dienst es Vermarktern ermöglicht, ihre Nutzer leicht zu tracken. Die Daten werden automatisch an Marketingexperten gesendet, sobald die Bilder in einer E-Mail geladen werden - ein datenschutzfreundlicher Service würde das automatische Laden der Bilder blockieren, um die Nutzer vor einer solchen Verfolgung zu schützen.

Gmail schützt seine Nutzer nicht ausreichend vor solchem Tracking. Im Gegenteil, Gmail, oder besser gesagt die Muttergesellschaft Alphabet, ist bekannt für ihr umfassendes Tracking und Profilbildung von Google- und Gmail-Benutzern. Das ist Teil des Geschäftsmodells, bei dem Google kostenlose Dienste anbietet und dann erstaunlich viel Geld verdient, indem es seinen Nutzern gezielte Werbung anzeigt.

Dennoch ist Google Mail der meistgenutzte E-Mail-Anbieter, was keine Überraschung ist, da Google Mail eine umfangreiche Reihe von Funktionen bietet. Außerdem erlaubt es Google, dass Sie so viele kostenlose E-Mail-Konten registrieren, wie Sie möchten - und jedes dieser Konten wird mit 15 GB kostenlosem Speicherplatz geliefert.

Sollten Sie ein Gmail-Konto einrichten? Wenn Sie 15 GB kostenlosen Speicherplatz benötigen und es Ihnen nichts ausmacht, dass Google massiv von Ihren Daten profitiert und gezielte Werbung schaltet, dann ist Gmail der richtige kostenlose E-Mail-Anbieter für Sie.

Hier finden Sie eine detailliertere Übersicht über die Funktionen von Gmail.

Nr. 9: Yahoo!

Yahoo! Mail bietet 1 TB Speicherplatz, was einer der E-Mail-Anbieter mit dem meisten kostenlosen Speicherplatz ist, den Sie bekommen können. Abgesehen davon unterscheidet sich Yahoo! Mail nicht wesentlich von anderen kostenlosen E-Mail-Diensten, wenn es um Funktionen und Benutzerfreundlichkeit geht.

Mit einer gut gestalteten Suche können Sie jedes Bild oder jede Anlage, die Sie jemals versendet oder empfangen haben, leicht finden. In Kombination mit dem großen Speicher macht dies Yahoo! Mail für Personen attraktiv, die viele Anhänge versenden.

In einigen Rezensionen heißt es jedoch, dass Yahoo! Mail unbrauchbar ist, da viele Funktionen zu Fehlermeldungen führen oder nur halbfertig sind. Angesichts der rückläufigen Beliebtheit in den letzten Jahren, die auch durch Skandale wie denjenigen verursacht wird, bei dem Yahoo! den US-Behörden Zugang zu all ihren E-Mail-Konten gewährte, ist es erwähnenswert, dass Yahoo! Mail in Bezug auf Tracking und das Profilbildung von Nutzern ähnlich schlecht ist wie Gmail.

Sollten Sie ein Yahoo-Mail-Konto erhalten? Wenn Sie 1 TB kostenlosen Speicherplatz benötigen und es Ihnen nichts ausmacht, dass Yahoo! Ihre Daten verwendet und Ihre Mailbox mit Werbung überflutet, dann ist ein kostenloses E-Mail-Konto bei Yahoo! genau das Richtige für Sie.

Hier ist eine detailliertere Übersicht über die Funktionen von Yahoo!.

Nr. 8: Outlook

Outlook, früher bekannt als Hotmail, gehört zu Microsoft. Jeder kann ein kostenloses E-Mail-Konto auf outlook.com erhalten und es als Webmail oder innerhalb von Mail-Clients, wie z.B. Microsoft Outlook, verwenden.

Ähnlich wie Gmail kommt es mit 15 GB freiem Speicherplatz, einer klar gestalteten Oberfläche und vielen Funktionen. Mit Outlook können Sie auch viele andere Dienste wie Skype, Facebook, PowerPoint, PayPal oder Aufgabenverwaltungssoftware wie Trello anbinden.

Sollten Sie ein Outlook-Konto erhalten? Wenn Sie bereits an den Outlook-Desktop-Client gewöhnt sind und es Ihnen nichts ausmacht, dass Microsoft Sie ausspioniert, ist die persönliche Outlook-E-Mail die richtige Wahl für Sie.

Hier ist eine detailliertere Übersicht über die Funktionen von Outlook.

Nr. 7: GMX-Mail

GMX gibt es seit 1997, was es zu einem der E-Mail-Veteranen macht. Es bietet 65 GB kostenlosen Speicherplatz und ermöglicht den Versand von Dateien bis zu einer Größe von 50 GB. Das ist zwar großartig, um viele Fotos oder Videos auszutauschen, aber man muss bedenken, dass alle über GMX ausgetauschten Daten - auch alle Anhänge - für den Provider zugänglich sind.

Wie die anderen folgt GMX einem Geschäftsmodell, das auf Werbung basiert. Der Dienst sendet regelmäßig E-Mails von Marketingpartnern in Ihren Posteingang.

Sollten Sie einen GMX Mail-Account erhalten? Wenn Sie nichts dagegen haben, dass Werbung in Ihren Posteingang gesendet wird und Sie oft große, nicht sensible Dateien austauschen müssen, dann ist GMX Mail der richtige E-Mail-Anbieter für Sie.

Hier ist eine detailliertere Übersicht über die Funktionen von GMX.

Kostenlose Kalender

Zu den oben genannten E-Mail-Diensten gehört in der Regel auch ein kostenloser Kalender. Wenn dies auch für Sie von Interesse ist, sehen Sie sich bitte unseren Vergleich der kostenlosen Kalender an.

Nr. 6 bis 3: Bezahlte E-Mail-Anbieter

Wenn Sie einen der oben beschriebenen kostenlosen E-Mail-Anbieter nutzen, zahlen Sie trotzdem - nicht mit Bargeld, sondern mit Ihren Daten und letztlich mit Ihrer Privatsphäre.

Wenn Sie bereit sind, für einen E-Mail-Dienst zu bezahlen, werden Sie auch Anbieter wählen können, die Ihre Daten schützen und nicht zum Zweck der Gewinnmaximierung verkaufen. Hier ist unsere Liste:

Nr. 6: Hushmail, mit Sitz in Amerika, 9,99 $ pro Monat

Nr. 5: Fastmail, mit Sitz in Australien, $3 pro Monat

Nr. 4: Startmail, mit Sitz in den Niederlanden, $59,95 pro Jahr

Nr. 3: Posteo, mit Sitz in Deutschland, 1 € pro Monat

Nr. 2 & Nr. 1: Protonmail & Tutanota

Tutanota - the encrypted email provider.

Wenn Sie jedoch Wert auf Datenschutz legen und nicht wollen, dass Ihre E-Mails für Werbung missbraucht werden, stehen Ihnen mit diesen beiden Diensten kostenlose und datenschutzfreundliche E-Mails zur Verfügung: Protonmail und Tutanota. Diese beiden werden in jeder guten Rezension über Anbieter von Gratis-E-Mail-Diensten erwähnt.

Beide bieten ein kostenloses Konto, während das kostenpflichtige E-Mail-Basiskonto bei Tutanota mit 1 € pro Monat und bei Protonmail mit 5 € pro Monat zu Buche schlägt. Protonmail und Tutanota konzentrieren sich zwar beide auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer, unterscheiden sich aber stark in Bezug auf Sicherheit und Open Source.

Tutanota hat zum Beispiel eine F-Droid-App und unterstützt U2F für die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die für die Zwei- Faktor-Authentifizierung die sicherste Option ist.

Deshalb ist es auch wichtig, sich den detaillierten Vergleich anzusehen: Tutanota vs Protonmail.