Breaking news
Lies unseren Blog mit Fokus auf Privatsphäre und Sicherheit. Und vergiss nicht, dir selbst eine verschlüsselte Mailbox zu registrieren!

Tutanota führt transparente Gehälter ein, um den Gender Pay Gap zu schließen.

Am 7. März ist Equal Pay Day: Bis zu diesem Tag in 2022 haben Frauen umsonst gearbeitet - nicht so bei Tutanota.

2022-03-04
Es ist 2022 und noch immer verdienen Frauen weniger als Männer. Wir bei Tutanota leisten nun unseren Beitrag, um diese Ungerechtigkeit zu beenden: mit transparenten Gehältern. Alle Mitarbeiter*innen werden auf Grundlage von transparenten Kriterien entlohnt, so dass keine Ungerechtigkeit entstehen kann, auch nicht aufgrund von Teilzeit oder Elternzeit.

Equal Pay Day

Am 7. März 2022 ist Equal Pay Day in Deutschland: Bis zu diesem Tag haben Frauen in Deutschland sozusagen umsonst gearbeitet.

Dies ist im Jahr 2022 ein inakzeptabler Zustand. Doch um etwas zu ändern, müssen wir die Vergütungsmentalität im Allgemeinen ändern. Aus diesem Grund hat Tutanota ein transparentes Gehaltsmodell eingeführt, das automatisch die gleiche Bezahlung unabhängig vom Geschlecht garantiert.

Zahlen aus Europa und den USA zeigen erneut, dass das Lohngefälle zwischen den Geschlechtern immer noch sehr groß ist - und was noch schlimmer ist, es scheint sich in vielen Industrieländern nicht mehr zu verringern, was vermutlich auch auf die anhaltende COVID-19-Pandemie zurückzuführen ist.

Diese Tatsachen sind jedoch kein Grund, den Kampf aufzugeben, ganz im Gegenteil.

Unsere Gesellschaft und unsere Unternehmen müssen sich noch mehr anstrengen, um etwas zu verändern. Deshalb wollen wir bei Tutanota mit gutem Beispiel vorangehen und die Dinge in unserem Unternehmen anders machen. Wir haben ein transparentes Gehaltsmodell eingeführt, das darauf abzielt:

  • ein transparentes und faires Gehalt für alle Mitarbeiter*innen zu bieten
  • Lohnunterschiede aufgrund des Geschlechts zu verhindern
  • jede Form der Einkommensdiskriminierung zu unterbinden.

"Die Einführung eines transparenten Gehalts war für uns ein konsequenter Schritt bei der Verfolgung unserer ethischen Geschäftsstrategie", sagt CEO Arne Möhle. "Vor zehn Jahren haben wir Tutanota gegründet, um einen sicheren, aber auch ethischen E-Mail-Dienst zu entwickeln: Wir tracken unsere Kunden nicht und wir schalten keine gezielte Werbung. Dieser ethischen Strategie folgend, verwenden wir nur erneuerbare Energien für den Betrieb von Tutanota und spenden Tutanota an NPOs, Schulen sowie Open-Source-Projekte. Wir wollen etwas verändern, ein besseres, privateres Web schaffen, das jeden und jede respektiert. Deshalb müssen wir auch unsere eigenen Mitarbeiter*innen so fair wie möglich behandeln, und das erreichen wir mit dem transparenten Gehalt."

Das Unternehmen Tutanota stellt nun sicher, dass es keine Diskriminierung bei Gehaltserhöhungen gibt, die durch die Inanspruchnahme von Elternzeit oder den Wechsel zu Teilzeitarbeit entstehen könnten.

Aber es gibt noch einen weiteren wichtigen Grund, warum das transparente Gehalt einen Unterschied macht: Nicht der Lauteste oder die Person, die am besten verhandeln kann, bekommt das höchste Gehalt. Mit dem transparenten Gehaltsmodell finden bei Tutanota keine Gehaltsverhandlungen statt.

Das Gehaltssystem basiert auf einer recht einfachen Berechnungsmethode. Der Lohn von allen Mitarbeiter*innen wird mit Hilfe der folgenden Zahlen berechnet:

  • ein Grundgehalt, das das durchschnittliche Marktgehalt der jeweiligen Stelle berücksichtigt
  • ein Erfahrungsgehalt, das sowohl den Abschluss als auch die Berufserfahrung berücksichtigt (wobei die Jahre der Berufserfahrung als volle Jahre zählen, auch wenn die Person in Teilzeit gearbeitet hat oder in Elternzeit war)
  • ein Bonus, der von der Loyalität des Mitarbeiters abhängt (= Anzahl der Jahre im Unternehmen)

Folglich werden alle Gehälter bei Tutanota nach der gleichen Formel berechnet, was zu einer gerechten Bezahlung aller Mitarbeiter*innen führt.

Wir hoffen, dass wir so unseren Beitrag dazu leisten können, dass die Welt ein wenig gerechter wird. Bei Tutanota gibt es jedenfalls keine Gehaltsunterschiede aufgrund von äußeren Faktoren wie dem Geschlecht.

Der Equal Pay Day ist bei uns am 1. Januar.

Keine Kommentare vorhanden