Breaking news
Lies unseren Blog mit Fokus auf Privatsphäre und Sicherheit. Und vergiss nicht, dir selbst eine verschlüsselte Mailbox zu registrieren!

Goodbye Google. Hello Privacy!

Google wird kostenlose G Suite-Konten diesen Sommer abschalten. Zeit, auf ein verschlüsseltes Postfach umzusteigen.

2022-02-11
Google kündigte kürzlich an, dass alle Nutzer der "legacy free edition" von G Suite bis zum 1. Juli 2022 auf ein kostenpflichtiges Google Workspace-Abonnement umsteigen müssen, um Gmail mit eigener Domain und andere Google Apps-Funktionen weiterhin nutzen zu können. Aber viele Nutzer sagen: Bevor wir Google Geld geben, sollten wir uns nach einer besseren Alternative umsehen!

Ende von kostenlosen G Suite-Legacy Accounts

Google schaltet seine kostenlosen G Suite-Legacy Accounts für alle Nutzer ab, die zwischen 2006 und 2012 Google-Apps-Dienste in Verbindung mit ihrer eigenen Domain kostenlos erhalten haben. Jetzt will Google diese Nutzer zwingen, entweder ein Minimum von 6 Dollar pro Nutzer und Monat zu zahlen, oder droht ihnen damit, den Zugang zu Diensten wie Gmail mit eigener Domain zu verlieren.

Viele Familien, Vereine und kleine Unternehmen, die vor 2012 kostenlose Konten erhalten haben, sehen sich nun gezwungen, ein Upgrade vorzunehmen - oder sich nach einer Alternative umzusehen. Auch der Startpreis von 6 Dollar pro Nutzer ist recht happig, insbesondere für Familien oder gemeinnützige Vereine.

Goodbye Google. Hello Privacy!

Glücklicherweise gibt es Alternativen, und zwar viel bessere und preiswertere. Nun, da viele Familien, gemeinnützige Organisationen und kleine Unternehmen nach Alternativen suchen, um ihre kostenlosen G Suite-Konten zu ersetzen, möchten wir Tutanota anbieten - nicht zum Sonderpreis, sondern zu einem fairen Preis!

Bei Tutanota folgen wir dem Prinzip, faire und transparente Preise anzubieten, die bei 1 € pro Nutzer und Monat für Familien beginnen. Der Einstiegspreis für Unternehmen und Non-Profit-Organisationen liegt bei 2 € pro Nutzer und Monat, aber auch Non-Profit-Organisationen, Schulen und Open-Source-Projekte können einen Rabatt beantragen.

Dies sind wesentlich günstigere Preise, insbesondere für Familien und gemeinnützige Organisationen. Wir möchten, dass sich jeder ein verschlüsseltes Postfach leisten kann, daher versuchen wir, den Einstiegspreis für den Support einer eigenen Domain so niedrig wie möglich zu halten.

Wir alle kennen das Sprichwort: "Wenn es kostenlos ist, bist du das Produkt". Tutanota ist das Gegenteil davon: Wir respektieren Ihre Daten und Ihr Recht auf Privatsphäre. Wir würden Sie niemals tracken oder Ihre Daten scannen. Folglich sind Premium-Dienstleistungen wie z.B. der Support für eigene Domains nicht kostenlos (und waren es auch nie bei Tutanota), sondern man bekommt sie zu einem fairen Preis.

Quote: If it's free, you are the product.

Unsere Mission mit Tutanota ist es, der Massenüberwachung und dem werbebasierten Tracking ein Ende zu setzen. Deshalb bieten wir eine vollständig verschlüsselte Mailbox an: Bei Tutanota respektieren wir Ihr Recht auf Privatsphäre. Wir sorgen dafür, dass alle Daten verschlüsselt sind und nur Sie auf Ihre Daten zugreifen können. Wir verschlüsseln so viele Daten, dass wir mit Sicherheit sagen können, dass Tutanota das sicherste Postfach auf dem Markt ist.

Vorteile von Tutanota

  • Fügen Sie eine unbegrenzte Anzahl von benutzerdefinierten Domains* hinzu und aktivieren Sie Catch-all.

  • Fügen Sie eine unbegrenzte Anzahl von Benutzern zu Ihrem Konto hinzu.

  • Nutzen Sie die erweiterte und unbegrenzte Suche in verschlüsselten Daten.

  • Nutzen Sie die intelligente Filterfunktion für Ihre verschlüsselte Mailbox.

  • Fügen Sie Aliase zu Ihrem Tutanota-Konto hinzu.

  • Whitelabel* Tutanota für Ihr Unternehmen und aktivieren Sie den Login auf Ihrer Webseite.

  • Fügen Sie Secure Connect*, ein verschlüsseltes Kontaktformular, zu Ihrer Webseite hinzu.

  • Verwalten Sie alle Tutanota-Benutzer von Ihrem Admin-Konto aus.

  • Verwenden Sie mehrere verschlüsselte Kalender in Tutanota

  • Teilen* Sie Ihre verschlüsselten Kalender mit anderen Premium-Nutzern

Die optionalen Erweiterungen *Whitelabel, *Teilen und *Secure Connect können zum Premium-Abo hinzugefügt werden. *Unbegrenzte Domains sind in der Business-Funktion enthalten, die zu einem Premium-Abonnement hinzugefügt werden kann und die bereits in allen Business-Abonnements von Tutanota enthalten ist.

Sicherheitsmerkmale, die Tutanota von anderen abheben

Indem wir sicherstellen, dass alle Ihre Daten immer Ende-zu-Ende verschlüsselt sind, besitzen Sie allein die Datenhoheit. Die automatische Verschlüsselung von Tutanota ermöglicht es Ihnen, die Vorteile der Cloud zu nutzen - Verfügbarkeit, Kosteneffizienz, automatisches Backup - ohne auf die Datenhoheit oder die Sicherheit zu verzichten.

Neben der eingebauten Verschlüsselung sind das sichere Zurücksetzen von Passwörtern und die innovative Suche in verschlüsselten Daten nur zwei wichtige Funktionen von Tutanota, die sicherstellen, dass kein Dritter - auch nicht wir - Zugang zu Ihren Daten erhält.

  • Ende-zu-Ende verschlüsselte Mailbox

  • Ende-zu-Ende-verschlüsseltes Adressbuch

  • Zero-Kowledge-Kalender

  • Automatisch Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mails zwischen Benutzern

  • Ende-zu-Ende verschlüsselte E-Mails an beliebige E-Mail-Adressen über ein geteiltes Passwort

  • Sicheres Zurücksetzen von Passwörtern, auf die wir absolut keinen Zugriff haben

  • Volltextsuche in verschlüsselten Daten, lokal ausgeführt

  • Sichere Desktop-Clients für Windows, Mac OS und Linux

  • GDPR-konformer E-Mail-Dienst mit integrierter Verschlüsselung

Melden Sie sich jetzt an und genießen Sie einen E-Mail-Dienst, der Sie und Ihre Daten respektiert!

Wie Sie Ihre Daten von Google exportieren

Google hat eine ausführliche Support-Seite, die erklärt, wie Sie als Administrator Ihre Daten aus Google exportieren können.

Wenn Sie nur Ihre E-Mail-Daten von Google exportieren möchten, erklärt Google hier, dass Sie dies nicht mit dem Standard-Datenexport-Tool tun können, sondern dass jeder Nutzer diese Daten von seinem individuellen Login aus exportieren muss.

Wie Sie Ihre Daten in Tutanota importieren

E-Mails

Der E-Mail-Import ist noch nicht verfügbar. Wir arbeiten jedoch bereits an dieser Funktion und hoffen, sie noch in diesem Jahr zur Verfügung stellen zu können. Bis dahin empfehlen wir Ihnen, Ihre exportierten E-Mail-Daten in einem lokalen Mailprogramm wie Thunderbird oder Outlook zu speichern.

Kontakte

Sie können Kontakte über vCard importieren: Gehen Sie in Tutanota auf "Kontakte" und klicken Sie auf die Schaltfläche mit den drei Punkten neben "Alle Kontakte". Hier können Sie Kontakte per vCard importieren.

Kalender

Sie können Kalender über .ics importieren: Loggen Sie sich mit einem Browser ein und gehen Sie zu "Kalender". Klicken Sie auf die Schaltfläche mit den drei Punkten neben dem Kalender, in den Sie Daten importieren möchten. Sie können auch einen neuen, separaten Kalender für die zu importierenden Daten erstellen, indem Sie auf das Plus-Symbol neben "Ihre Kalender" klicken.

Danke, dass Sie sich für Tutanota entschieden haben. Gemeinsam machen wir das Web zu einem besseren Ort!


Googles ursprüngliche Ankündigung

Google kündigte seine Änderung für kostenlose G Suite Legacy-Konten im Januar 2022 folgendermaßen an:

"Upgrade von der alten, kostenlosen Version der G Suite: Zu einer kostenpflichtigen Version wechseln und von erstklassigen Tools für die Zusammenarbeit, mehr Speicherplatz und mehr Sicherheit profitieren Wenn Sie die alte, kostenlose Version der G Suite verwenden, müssen Sie ein Upgrade auf ein kostenpflichtiges Google Workspace-Abo ausführen, um Ihre Dienste weiterhin nutzen zu können. Die alte, kostenlose Version der G Suite ist ab dem 1. Juli 2022 nicht mehr verfügbar."

"Upgrade auf Google Workspace bis zum 1. Mai 2022 ausführen: Wenn Sie Ihre Dienste und Konten weiter nutzen möchten, lesen Sie bitte die folgenden Informationen und führen Sie bis zum 1. Mai 2022 ein entsprechendes Upgrade aus. Die Umstellung auf Google Workspace erfolgt in wenigen Schritten. Die Nutzung wird dabei nicht beeinträchtigt. Nach dem Upgrade werden Ihnen für Ihr neues Abo zumindest bis zum 1. Juli 2022 keine Gebühren berechnet. Wenn Sie das Upgrade nicht jetzt selbst vornehmen, wird das Abo ab dem 1. Mai 2022 automatisch von Google ersetzt. Wir führen dann für Ihre Organisation anhand der Funktionen, die Sie aktuell nutzen, ein Upgrade auf ein neues Google Workspace-Abo aus. Für das Upgrade müssen Sie bis zum 1. Juli 2022 die Abrechnung für Google Workspace einrichten. Ohne Zahlungsinformationen bleibt Ihr Google Workspace-Abo gesperrt, bis die Abrechnung eingerichtet ist. Bei einer Sperrung haben Sie nach 60 Tagen keinen Zugriff mehr auf Google Workspace-Hauptdienste wie Gmail, Kalender und Meet. Zum Wiederherstellen Ihres gesperrten Kontos müssen Sie eine gültige Zahlungsart eingeben. Wenn Sie kein Upgrade auf ein Google Workspace-Abo ausführen, haben Sie weiterhin Zugang zu anderen Google-Diensten wie YouTube, Google Fotos und Google Play. Sie können auch weiter auf die kostenpflichtigen Inhalte zugreifen, die Sie bei YouTube und im Play Store erworben haben."

Wer ist von der Änderung von Google betroffen?

Die jetzt von Google angekündigte Änderung betrifft nur Personen, die einen Google-Dienst genutzt haben, der ihnen kostenlose eigene Domainnamen und zugehörige E-Mail-Adressen bot.

Nutzer von Gmail, die die Domain-Endung "@gmail.com" beibehalten und kein "kostenloses" G Suite-Konto haben, sind nicht betroffen.

Diese G Suite-Altkonten waren ursprünglich die kostenlose Version von Google Apps, die nur von 2006 bis 2012 verfügbar war. Der zugehörige kostenpflichtige Dienst wurde später in G Suite umbenannt und dann 2020 in Google Workspace.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, nicht zu zahlen, müssen die mit Ihrem Konto verbundenen Daten vor dem 1. Juli exportiert werden, da sie danach möglicherweise gelöscht werden.

Google könnte jedoch auch mit einer Sammelklage konfrontiert werden, da viele das Verhalten als "klassische Lockvogelstrategie" ansehen, sagt Rechtsanwalt Benjamin F. Johns:

"Dies scheint eine klassische Lockvogeltaktik zu sein: Menschen und Unternehmen dazu verleiten, sich für einen angeblich kostenlosen Dienst anzumelden, und sie dann, Jahre nachdem sich die Kunden an die Nutzung ihrer G Suite-Konten gewöhnt haben, vor die unhaltbare Wahl stellen, entweder für diesen Dienst zu bezahlen oder den Zugang zu ihm zu verlieren."


Sehen Sie sich unsere Empfehlungen für privatsphärefreundliche Alternativen zu Google an.

KOMMENTARE LADEN