Breaking news
...und mehr

Feiern Sie mit uns fünf Jahre Open-Source-E-Mails!

Im September 2014 haben wir den gesamten Client-Code von Tutanota als Open Source veröffentlicht.

2019-09-02
Vor fünf Jahren haben wir den Client-Code für Ihre sicheren E-Mails auf GitHub veröffentlicht. Seitdem haben sich Hunderte von Tutanota-Anwendern den Code angesehen, Tutanota geforked und ihre eigenen Clients lokal gebaut. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir allen sichere Open-Source-E-Mails anbieten können. Um diesen großen Erfolg zu feiern, bieten wir Ihnen Tutanota Premium für nur 1 € pro Monat an. Dieses Sonderangebot gilt heute, morgen und übermorgen - denn wir glauben, dass verschlüsselte E-Mails für jeden erschwinglich sein müssen!

Open Source - warum es wichtig ist

Open Source ist eine grundlegende Voraussetzung für die Gewährleistung von Privatsphäre und Sicherheit eines jeden Online-Dienstes. Nur wenn der gesamte Client-Code frei zugänglich ist, können technisch versierte Benutzer überprüfen, ob der Code gut geschrieben ist, was das Risiko eines unbemerkten Sicherheitsfehlers reduziert. Auf diese Weise können die Benutzer auch überprüfen, ob die Verschlüsselung tatsächlich Ende-zu-Ende erfolgt, und sicherstellen, dass keine Hintertür für die Verschlüsselung versteckt ist.

Open Source ermöglicht die Validierung durch Dritte

Aus diesem Grund können verschlüsselte E-Mail-Dienste nur dann nachweisen, dass sie wirklich Ende-zu-Ende verschlüsselt sind, wenn sie den Client-Code als Open Source veröffentlichen. Bisher hat Tutanota seinen Webclient, seine Android- und iOS-Anwendungen sowie seine Desktop-Clients als Open Source veröffentlicht. Die Android-App ist völlig Google-frei, so dass wir sie auch auf F-Droid veröffentlichen können.

The open source email client.

Tatsächlich findet die gesamte Client-Entwicklung - E-Mail, Kalender, Secure Connect - auf GitHub statt, so dass die Benutzer immer sehen können, woran wir gerade arbeiten. Wir veröffentlichen auch unsere Roadmap auf GitHub und verlinken sie auf unserer Website, so dass jeder sehen kann, was als nächstes kommt.

Wird es jemals einen Open-Source Tutanota-Server geben?

Ja, das hoffen wir. Im Moment besteht der Tutanota-Server aus einer Reihe von recht komplexen verteilten Systemen, um eine hohe Skalierbarkeit zu ermöglichen. Dieser Cluster muss von hochqualifizierten Systemadministratoren betrieben werden. Im derzeitigen Zustand wäre der Tutanota-Server für Privatanwender nicht sinnvoll, da sie eine solche Serverkonfiguration nicht lokal ausführen könnten.

Wir oder die Community können in Zukunft aber einen kleinen, für Privatanwender geeigneten Server entwickeln, den wir als Open Source veröffentlichen werden. Sobald wir dies erreicht haben, können Sie Ihren eigenen Tutanota-Server lokal bauen und Ihre gesamte verschlüsselte Mailbox ebenfalls lokal speichern.

Der Aufbau eines zusätzlichen Servers steht jedoch nicht auf unserer Prioritätenliste, da wir zunächst viele andere wichtige Funktionen implementieren wollen.

Sonderangebot - gültig jeden Tag

Um unsere Leidenschaft für Open Source zu feiern, bieten wir Tutanota Premium für nur 1 € pro Monat an - heute, morgen und an jedem anderen Tag.

Bei Tutanota glauben wir, dass sichere E-Mails für jeden erschwinglich sein sollten, deshalb halten wir die Preise so niedrig wie möglich.

Vielen Dank, dass Sie unser Open-Source-Projekt unterstützen, indem Sie jetzt zu Premium wechseln! :)

The team behind your open source email alternative.

Hier finden Sie weitere Informationen darüber, wie Tutanota es schafft, Open-Source-E-Mails anzubieten.