Breaking news
...und mehr

Tutanota verwendet den Begriff Blacklist nicht mehr.

In Solidarität mit der Black Lives Matter-Bewegung streicht Tutanota den Begriff Blacklist.

2020-06-22
Der E-Mail-Client Tutanota hat nie rassistisch unsensible Begriffe wie Blacklist verwendet. Aus Solidarität mit der Black Lives Matter-Bewegung haben wir nun auch unser FAQ und How-to überarbeitet, um einige Formulierungen durch neutrale Beschreibungen zu ersetzen.

Spam und kein Spam

In Tutanota werden Spam-Regeln so gehandhabt, dass Benutzer Absender, Domains, sogar Top-Level-Domains als 'Spam' oder 'Kein Spam' definieren können. Diese neutralen Begriffe sind unproblematisch, und wir werden sie beibehalten.

Wir verwenden jedoch den Begriff "Blacklist" und "Whitelist" in den FAQ und in der Anleitung, hauptsächlich, damit Personen, die nach diesen Begriffen suchen, die entsprechenden Einträge in den FAQ und in der Anleitung finden können.

Das ist problematisch, weil Begriffe wie "Blacklist" und "Whitelist" die Vorstellung verstärken können, dass schwarz schlecht und weiß gut ist.

Ersetzungen in FAQ & Anleitungen

Wir haben diese Begriffe nun in allen Überschriften und Texten ersetzt. Wir belassen lediglich das Wort "Blacklist" und "Whitelist" als Tag, so dass Personen, die weiter nach diesen Begriffen suchen, die entsprechenden Einträge finden können. Da es sich bei diesen Begriffen in vielen Sprachen um feste Phrasen handelt, wäre es für viele Benutzer zu kompliziert, wenn wir sie ganz entfernen würden.

Da wir diese Begriffe jedoch aus den Überschriften und den Haupttexten entfernt und sie im Mail-Client Tutanota nie verwendet haben, hoffen wir, sie bald vollständig eliminieren zu können.