Breaking news
Lies unseren Blog mit Fokus auf Privatsphäre und Sicherheit. Und vergiss nicht, dir selbst eine verschlüsselte Mailbox zu registrieren!

Unser Weg ein ethisches Unternehmen zu bleiben.

Fehler passieren. Aber wenn man das Ziel hat, besser als Big Tech zu sein, muss man Fehler zugeben, um sich weiter zu verbessern.

2021-03-11
Bei Tutanota bauen wir einen verschlüsselten, datenschutzfreundlichen E-Mail-Dienst, bei dem die Nutzer an erster Stelle stehen - nicht die Werbetreibenden. Bei der Planung unserer letzten Abonnement-Änderungen sind uns jedoch einige schwerwiegende Fehler unterlaufen, die nicht unseren eigenen Standards entsprachen. Wir möchten uns für diese Fehler entschuldigen und aufzeigen, was wir daraus gelernt haben.

Unser Ziel mit Tutanota ist es nicht nur, Menschen zu ermöglichen, ihre Daten vor bösartigen Angreifern im Internet zu schützen, sondern auch vor werbegetriebenen Tech-Firmen, die mit Hilfe der Profilierung von Nutzerdaten riesige Gewinne machen.

Im Gegensatz zu Big Tech beutet Tutanota die Nutzerdaten nicht aus. Wir sind ein ethisches Unternehmen und versuchen unseren Teil dazu beizutragen, wenn es um unsere Verantwortung geht

  • als stromabhängiges Unternehmen für die Umwelt, indem wir nur erneuerbare Energie nutzen,
  • indem wir faire und transparente Gehälter haben,
  • indem wir eine faireund transparenten Preisstruktur anbieten.

In Übereinstimmung mit unserer Mission möchten wir unsere jüngsten Fehler bei der Aktualisierung unserer Abonnementstruktur transparent mit allen unseren Nutzern teilen. Wir sind sicher, dass wir durch das Eingestehen unserer Fehler und die offene Diskussion mit unserer Community sicherstellen können, dass wir uns verbessern und solche Fehler in Zukunft nicht wiederholen werden.

Was geschah

Am 25. Februar 2021 haben wir zwei Funktionalitäten von Premium entfernt: das Versenden von Kalendereinladungen und das Hinzufügen mehrerer Domains.

Wir haben diese Änderung nicht vorher kommuniziert und auch nicht sichergestellt, dass laufende Premium-Abonnements diese Funktionen weiterhin nutzen können, bis ihr Abonnement erneuert wird.

Dies waren Fehler, die niemals hätten passieren dürfen. Hierfür möchten wir uns entschuldigen.

Kurz nach der Veröffentlichung wurde uns klar, dass die Art und Weise, wie wir diese Änderungen eingeführt haben, weder aus Sicht der Benutzer akzeptabel war, noch unseren eigenen Erwartungen entsprach, wie wir unser Geschäft betreiben möchten. Im Nachhinein müssen wir zugeben, dass diese Änderungen hinzugefügt wurden, ohne über mögliche Konsequenzen nachzudenken, da wir nicht glaubten, dass diese beiden Funktionalitäten von vielen Benutzern genutzt werden. Der Grund dafür ist, dass wir unsere Benutzer nicht verfolgen und daher nicht sagen können, welche Funktionalitäten Sie tatsächlich nutzen.

Dies ist jedoch keine Entschuldigung, da wir sehr wohl die Möglichkeit gehabt hätten, eine Nutzerbefragung durchzuführen, bevor wir diese Änderungen geplant, geschweige denn veröffentlicht haben. Wir haben dies im Tagesgeschäft einfach nicht berücksichtigt.

Mittlerweile haben wir die Änderungen für den bestehenden Abonnementzeitraum rückgängig gemacht und uns bei unseren Nutzern per E-Mail entschuldigt.

Lessons learnt

  1. Community einbeziehen: Wir hätten die Community vor der Entscheidungsfindung einbeziehen sollen, z.B. über einen Fragebogen.

  2. Transparente Ankündigung: Wir hätten die Änderungen frühzeitig ankündigen müssen.

  3. Faire Entwicklung: Wir hätten niemals Funktionalitäten für bereits bezahlte Abonnementzeiträume entfernen dürfen.

Wir versprechen, dass wir uns für die zukünftige Entwicklung an diese drei Punkte halten werden, sollten wir jemals planen, etwas in Bezug auf Preise oder Pakete zu ändern.

Warum wir die Änderungen beibehalten

Mehrere Nutzer haben uns mitgeteilt, dass sie das Premium-Abonnement lieber so beibehalten hätten, wie es vor dem 25. Februar 2021 war, und zwar für immer.

Als Unternehmen müssen wir jedoch die Möglichkeit behalten, Abonnement-Pläne zu ändern und sie im Einklang mit der Gesamtstrategie anzupassen.

Nichtsdestotrotz möchten wir darauf hinweisen, dass wir auch kontinuierlich neue Funktionen hinzufügen. In den vergangenen Jahren haben wir viele Funktionen zu Premium hinzugefügt, die nicht von Anfang an verfügbar waren:

  • Posteingangsregeln
  • Volltextsuche
  • Desktop-Clients
  • Kalender
  • Komprimierung von E-Mails

Und wir planen, Tutanota weiterhin mit neuen Funktionen auszustatten. Viele Funktionen, die derzeit auf unserer Roadmap stehen, werden für Premium-Nutzer verfügbar sein. Alle sicherheitsrelevanten Features, wie z.B. Zwei-Faktor-Authentifizierung, Pin/Fingerabdruck-Entsperrung für die Apps, werden immer allen Nutzern zur Verfügung stehen, auch den Free-Nutzern.

Unsere Mission

Unsere Mission mit Tutanota ist es, eine datenschutzkonforme Alternative zu Tech-Giganten wie Google und Outlook aufzubauen. Mit etwa einem Dutzend Entwicklern können wir aber natürlich noch nicht mit diesen konkurrieren. Wir wissen, dass viele Nutzer bei Tutanota bleiben, weil sie unsere Mission teilen und unser Ziel trotz Abstrichen bei den Funktionen unterstützen wollen. Um unsere Mission zu verwirklichen und die Erwartungen unserer Nutzer zu erfüllen, müssen wir unser Entwicklungsteam vergrößern.

Von Anfang an sind wir unserer Mission treu geblieben, Ihre Privatsphäre so gut wie möglich zu schützen. Wir wollen einen ethischen Dienst aufbauen, der seine Nutzer nicht durch gezielte Werbung monetarisiert. Der Vorteil davon ist, dass es in Tutanota absolut kein Tracking gibt. Der Nachteil ist, dass private und geschäftliche Nutzer, die Tutanota umfangreicher als in Premium nutzen, Erweiterungen zu ihrem Abonnement hinzufügen müssen.

Das ist ein Trade-off, den wir anders nicht lösen können.

Einer unserer Nutzer hat das besser erklärt, als wir es je könnten:

"Die Lektion, die ich langsam zu lernen beginne, ist, dass Internetzugang und Internetdienste einen Preis haben, und dieser Preis ist viel höher als das, was wir uns vorstellen. Jemand muss diese Kosten tragen. Wir fragen nicht, wie eine Firma mit 13 Mitarbeitern es schafft, einen der sichersten E-Mail-Dienste der Welt zu betreiben, die E-Mail-Plattform und ihr Ökosystem zu entwickeln, den Kundensupport und die öffentliche Kommunikation sicherzustellen. Eigentlich hätte ich mir nie vorstellen können, dass all das von nur 13 Personen getragen werden kann, andere Dienste beschäftigen Hunderte von Mitarbeitern. Ich finde es gut, dass die Community hier Tutanota viel Feedback gibt und ich hoffe, dass sie es nutzen werden, um ihren Marketingplan sowie ihren gesamten Service zu verbessern. Aber für den Moment schlage ich vor, dass wir uns alle daran erinnern, warum wir Tutanota als E-Mail-Anbieter gewählt haben und auch etwas Liebe und Unterstützung zeigen."

How we do business

Im Laufe der Jahre hat sich unsere Preisstruktur so entwickelt, dass Sie mit mehreren Abonnements upgraden und Erweiterungen hinzufügen können. Um Ihnen zu ermöglichen, nur die Funktionen zu buchen, die Sie tatsächlich benötigen, haben wir die Preisseite sehr transparent gestaltet und einen Preisrechner integriert, der Ihnen bei der Auswahl hilft.

Wir haben eine zweiwöchige Rückerstattungsgarantie, wenn Sie zu einem kostenpflichtiges Abonnement wechseln, damit Sie ausprobieren können, ob Tutanota Ihren Bedürfnissen entspricht.

Auch wenn Sie Ihr Abonnement kündigen wollen, es aber vor dem Verlängerungsdatum vergessen, erstatten wir Ihnen den vollen Betrag zurück, wenn Sie uns kurz nach der Rechnungsstellung informieren.

Wir verfolgen Sie nicht und senden auch keine gezielte Werbung an Ihre Mailbox. Die einzigen Einnahmen, die wir haben, kommen von unseren zahlenden Nutzern. Das ist die Garantie dafür, dass wir Ihre Daten immer schützen werden.

Wir glauben, dass eine bessere Art, Geschäfte zu machen, möglich ist. Wir möchten Sie mit dem größtmöglichen Respekt behandeln und es tut uns leid, dass wir diesem Standard mit den Änderungen vor zwei Wochen nicht gerecht geworden sind. Wir können Ihnen nur versprechen, dass wir daraus gelernt haben und es in Zukunft besser machen werden.

Wir hoffen, Sie nehmen unsere Entschuldigung an.

Keine Kommentare vorhanden